Dr. Maximilian Staub

1943 - 1965, der 6. Kantonschemiker, Dr. Maximilian Staub

Dr. Maximilian Staub, der 6. Kantonschemiker im Kanton Zürich

1949: Coca Cola® wird wegen signifikanter Mengen an freier Phosphorsäure beanstandet. Phosphorsäure war damals als Genusssäure in der Schweiz nicht zugelassen. Damit wird die Verkehrsfähigkeit dieses weltweit verbreiteten Getränks in der Schweiz verneint. Der Schweizer Botschafter in Washington interveniert wegen der Befürchtung, dass ein allzu forsches Vorgehen der Schweiz den Uhrenexporten schaden könnte. Man einigt sich auf einen Kompromiss und überprüft die Sachlage neu.

1953: Coca Cola® wird als nicht schädigender beurteilt, als irgendein zuckerhaltiges Getränk.
 
1950: Auf Drängen der Kantonschemiker wird das eidgenössische Giftgesetz entworfen und in Kraft gesetzt. 

1965: Rücktritt von Dr. Maximilian Staub und Wahl von Dr. Ernst Romann zum Kantonschemiker.