Adolf Laubi

1888 - 1919, der 3. Kantonschemiker, Adolf Laubi

Adolf Laubi, der 3. Kantonschemiker im Kanton Zürich

1900: Bezug des Neubaus an der Schmelzbergstrasse 8.

1905: Das erste eidgenössische Lebensmittelgesetz wird erlassen und vier Jahre später in Kraft gesetzt.

1909: Gründung des Verbandes der Kantonschemiker der Schweiz in Zürich.

1913: Die Geschichte der heutigen Laborräumlichkeiten beginnt: 1913 bis 1914 wird an der Fehrenstrasse 15 im noch ländlichen Hottingen ein dreistöckiges Schulgebäude erstellt, das die private Pestalozzi-Schule beherbergen soll.
 
1919: Hinschied von Adolf Laubi am 15. Februar. Zum neuen Kantonschemiker wird Prof. Dr. Wilhelm Italo Baragiola berufen, damals Privatdozent an ETH für Gärungstechnik, Oenologie, Agrikulturchemie, und Lebensmittelchemie.