Unser Ausbildungskonzept

Abfüllen einer aufbereiteten Probe zur Fettbestimmung in eine Soxhletapparatur.

Das Kantonale Labor Zürich verfügt über eine Vielzahl ausgewiesener Fachleute, die sich in der Ausbildung engagieren. Unter kundiger Anleitung können die Lernenden sich ein grosses Wissen über viele Geräte und Methoden aneignen. Sie verlassen unser Haus nach ihrer Ausbildung mit einem ausserordentlich breiten fachlichen Horizont. Erfahrungsgemäss sind unsere Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger auf dem Stellenmarkt gefragte Fachleute.

Die Ausbildung von Laborantinnen und Laboranten EFZ* der Fachrichtungen Chemie und Biologie

Tabelle anorganischer Anionen

Im Kantonalen Labor Zürich werden sieben Lernende ausgebildet: Pro Lehrjahr zwei Laboranten Fachrichtung Chemie und seit 2010 besteht ein weiterer Ausbildungsplatz für die Fachrichtung Biologie. Dieser kann alle drei Jahre neu besetzt werden. Der nächste Lehrbeginn für einen Laboranten Fachrichtung Biologie wird 2019 sein. Es ist unser erklärtes Ziel, unsere Lernenden zu bestens qualifizierten Laborantinnen und Laboranten auszubilden. Neben der fachlichen Betreuung übernehmen wir auch die administrativen Belange der Ausbildung und die Koordination mit der Berufsschule. Es steht unseren Lernenden frei, ergänzend die Berufsmaturitätsschule zu besuchen, wobei diese neu vier Jahre dauert. Da die Lehrzeit aber nur drei Jahre dauert, muss das vierte Berufsmaturitätsjahr nach der abgeschlossenen Lehre besucht werden und gehört damit nicht mehr zur eigentlichen Lehrzeit bei uns.

*mit Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis