Verwendung (Gewerbe & Industrie)

Sorgfaltspflicht

Zementsäcke

Wer mit Stoffen und Zubereitungen, gegebenenfalls auch Gegenständen, umgeht, muss ihre gefährlichen Eigenschaften beachten und die zum Schutz von Leben, Gesundheit und Umwelt erforderlichen Massnahmen treffen.
Insbesondere sollen diesbezügliche Informationen der Herstellerin auf der Kennzeichnung und dem Sicherheitsdatenblatt des Produktes beachtet werden. Chemikalien dürfen nur zu den vorgesehenen Verwendungszwecken eingesetzt werden. Wo dies notwendig ist, ist das Ausbringen in die Umwelt auf das erforderliche Minimum zu begrenzen.

Personenbezogene Vorschriften

Betriebe haben eine Chemikalien-Ansprechperson zu bezeichnen und je nach Tätigkeit auch den Behörden mitzuteilen. Für den Umgang mit gewissen Chemikalien sind ausserdem sogenannte Fachbewilligungen erforderlich.

Diverse weitere Vorschriften betreffend den Umgang mit Chemikalien

Beim Umgang mit Chemikalien kommen je nach deren Eigenschaften, der Art des Umgangs und der daran beteiligten Personen diverse Spezialgesetzgebungen zur Anwendung.
Einige von diesen enthalten jeweils im Hinblick auf ihr Schutzziel auch detaillierte Bestimmungen zur Handhabung der dem Chemikalienrecht unterstellten Produkte.
Dazu gehören etwa die Arbeitsgesetzgebung, die Unfallversicherungsgesetzgebung, die Umweltschutz- und Gewässerschutzgesetzgebung, aber auch Brandschutzvorschriften.

Ganz eigenständige Vorschriften kommen im Bereich des Transportes gefährlicher Güter, welcher vom Geltungsbereich des Chemikalienrechts ausgenommen ist, zur Anwendung.

Abwasser

Das Gewässerschutzgesetz und die Gewässerschutzverordnung haben unter anderem das Ziel, Gewässer vor chemischen Verunreinigungen zu schützen.

Für das Einleiten von verschmutzen Abwässern in ein Gewässer oder in die Kanalisation ist eine Bewilligung erforderlich. Um die Einleitungsgrenzwerte einzuhalten, müssen die verschmutzten Abwässer in vielen Fällen vorbehandelt werden.

Das Versickern lassen von Chemikalien oder von durch Chemikalien verschmutztem Abwasser ist verboten.

Auskünfte und Bewilligungen erteilen die zuständigen Fachstellen des Kantons oder der Gemeinden.

Kontakte

AmtAdresseTelefon
AWEL
Sektion Betrieblicher Umweltschutz
Walcheplatz 2
Postfach
8090 Zürich
043 259 32 62 
Stadt Zürich
Entsorgung und Recycling Zürich
Abteilung Industrielle Abässer
Bändlistrasse 108
8064 Zürich
044 645 53 07
Stadt Winterthur
Tiefbauamt -> Abteilung Entwässerung
Pionierstrasse 7
8404 Winterthur
052 267 54 72

Arbeitssicherheit und Unfallverhütung

Gebotszeichen Schutzhandschuhe und -brille

Der sichere Umgang mit Chemikalien besteht aus verschiedenen Elementen. Grundsätzlich ist den vorbeugenden Massnahmen Priorität einzuräumen. Erst in zweiter Linie soll auf Schutz- oder sogar Notfallmassnahmen vertraut werden.

Substitution

Falls besonders gefährliche Stoffe eingesetzt werden sollen, ist ein Ersatz zu prüfen. Wo es zumutbar und technisch möglich ist, sollen weniger gefährliche Stoffe eingesetzt werden. Die Umweltgefährdung ist dabei auch zu berücksichtigen.

Information

Informationen über Art, Menge und Eigenschaften der verwendeten Chemikalien sind die Grundlage zur sicheren Handhabung.

  • Welche Stoffe sind vorhanden?
  • Was sind deren Gefahren (Produktekennzeichnung, Sicherheitsdatenblatt, Schulung)?
  • Wo werden sie gelagert und verwendet?

Schutzmassnahmen

Bei der Handhabung von Chemikalien sind die erforderlichen Schutzmassnahmen zu treffen. Insbesondere sind die Angaben der Herstellerin auf der Etikette, dem Sicherheitsdatenblatt oder anderen Unterlagen zu beachten. Dazu gehören

  • sichere Lagerung (Räumlichkeiten, Gebinde)
  • Unzugänglichkeit für Unbefugte
  • klare Kennzeichnung der Gebinde
  • Schutzmassnahmen am Arbeitsplatz (technische, organisatorische, persönliche)

Massnahmen für Notfälle

Bei Unfällen oder Vergiftungen sind entsprechende Massnahmen zu treffen:

  • Erste Hilfe bei Vergiftungen und Verätzungen (Duschen, Augenduschen, Notfallmedikamente)
  • Material für die Dekontamination (Aufsaugmittel, Entsorgung)
  • Organisation zum Einsatz der Notfalldienste (Telefonnummern)

Vollzug Arbeitnehmerschutz in Betrieben

Für Betriebe mit grossen Risiken sowie für Berufskrankheiten (alle Betriebe) ist die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (SUVA) das zuständige Durchführungsorgan.

Für die übrigen gewerblichen und industriellen Betriebe (mit Ausnahme der Städte Winterthur und Zürich) ist das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit zuständig.

Hinweis Downloads

Die SUVA hat Checklisten für den Umgang mit diversen Chemikalien erarbeitet. Damit können Sie überprüfen, ob der Umgang mit Chemikalien in Ihrem Betrieb sicher genug ist. Die Checklisten können bei der SUVA gratis bestellt werden.

Kontakte

AmtAdresseTelefonnummer
Kanton Zürich
Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA)
Arbeitsbedingungen
Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
043 259 91 00
Stadt Zürich
Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ)
Energietechnik und Bauhygiene
Walchestrasse 31
Postfach 3251
8035 Zürich
044 412 26 68
Stadt Winterthur
Umwelt- und Gesundheitsschutz (UGS)
Arbeitsinspektorat
Pionierstrasse 7
8403 Winterthur
052 267 57 47
SUVA
Suva Luzern
Arbeitssicherheit
Rösslimattstrasse 39
6002 Luzern
041 419 51 11

Entsorgung (Gewerbe & Industrie)

Grundsatz

Chemikalienreste und Chemikalienabfälle gelten in der Regel als Sonderabfall.
Der Umgang mit Sonderabfällen untersteht der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA).

Rückgabe an die Händler (Biozidprodukt und Pflanzenschutzmittel)

Wer Biozidprodukte und Pflanzenschutzmittel verkauft, muss diese auch von gewerblichen Verwendern zurücknehmen und sachgemäss entsorgen. Im Kleinverkauf (Detailhandel) abgegebene Biozidprodukte und Pflanzenschutzmittel müssen unentgeltlich zurückgenommen werden.

Entsorgung über berechtigte Unternehmen

Alle übrigen Sonderabfälle müssen durch ein berechtigtes Entsorgungsunternehmen entsorgt werden.

Sammelstellen

Begrenzte Mengen aus Kleingewerben können ebenfalls über die Sammelstellen entsorgt werden.

Kontakt

AmtAdresseTelefonnummer
AWEL
Sektion Abfallwirtschaft
Weinbergstrasse 34
Postfach
8090 Zürich
043 259 39 60

Fachbewilligungen

Fachbewilligung

Für die berufliche oder gewerbliche Ausübung gewisser Tätigkeiten mit bestimmten Chemikalien ist eine Fachbewilligung erforderlich.
Damit soll sichergestellt werden, dass diese Tätigkeiten mit besonderen Chemikalien nur durch entsprechend geschulte Fachpersonen durchgeführt werden.
Dies betrifft

  • die Desinfektion von Badewasser in Gemeinschaftsbädern,
  • die Schädlingsbekämpfung im Auftrag Dritter oder mit Begasungsmitteln
  • Verwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft, im Gartenbau, im Wald sowie in speziellen Bereichen (Sportanlagen, Wohnsiedlungen etc.)
  • Verwendung von Holzschutzmitteln
  • Verwendung von Kältemitteln

Fachbewilligungen werden in der Regel durch Bestehen einer Fachprüfung erworben. Die zuständigen Bundesämter BAG und BAFU führen Listen der anerkannten Prüfungsstellen und anerkannter Berufsausbildungen. Gegebenenfalls kann auf Gesuch hin auch eine ausreichende Berufserfahrung vom zuständigen Bundesamt anerkannt werden.

Kontakte

AmtAdresseTelefonnummer/Mail
Fachbewilligung Kältemittel
AWEL
Sektion Tankanlagen
Walcheplatz 2
Postfach
8090 Zürich
043 259 30 60
Fachbewillgung Landwirtschaft
Strickhof
Fachstelle Pflanzenschutz
Eschikon
Postfach
8315 Lindau
058 105 98 00
Fachbewilligung und Anwendungsbewilligung Wald
ALN
Abteilung Wald
Weinbergstrasse 15
Postfach
8090 Zürich
043 259 27 48
übrige Bereiche
Kantonales Labor Zürich
Abteilung Chemikalien
Fehrenstrasse 15
Postfach 1471
8032 Zürich
043 244 71 00
chemikalien@klzh.ch

Luftreinhaltung

Der Ausstoss von gas-, dampf- oder staubförmigen Schadstoffen aus stationären Anlagen untersteht der Luftreinhalteverordnung.

Die Stoffe werden in verschiedene Klassen eingeteilt. Für diese wurden maximale Emissionskonzentrationen festgelegt, welche nicht überschritten werden dürfen.

Kontakte

AmtAdresseTelefonnummer
Kantonale Fachstelle
AWEL
Abteilung Lufthygiene
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich
043 259 30 53
Stadt Zürich
Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ)
Abteilung Umwelt
Beckenhofstrasse 59
Postfach
8035 Zürich
044 412 28 03
Stadt Winterthur
Fachstelle Umwelt (UGS)
Pionierstrasse 7
8403 Winterthur
052 267 57 49

Schulen

Leitfaden für Mittel- und Berufsfachschulen

Besonders an Schulen ist der sorgfältige Umgang mit Chemikalien wichtig. Die Sicherheit der Schüler und der Lehrpersonen ist zu beachten. Ausserdem kommt der Schule eine Vorbildfunktion zu.